Sechs Fun Runner nehmen am Vollmondlauf teil

Sechs Fun Runner nehmen am Vollmondlauf teil

Unter der Regie von Andrea von Horn treffen sich im Winter, wenn der Vollmond am Himmel steht, die Läufer der Region und erkunden die Landmarken im Ruhrgebiet. Gelaufen wird im moderaten Tempo, denn es geht nicht um Schnelligkeit sondern eher um Plausch und Lauf. Man sollte allerdings in der Lage sein ca. 60 Minuten am Stück zu laufen. Die sechs Fun Runner (Simone Serowy, Tanja und Andreas Berger, Kirsten Winking, Reiner Mackowiak und Susanne Buhren) liefen jetzt im Januar gemeinsam mit ca. 100 weiteren Läufern aus der Region zum Geleucht auf die Halde Rheinpreußen in Moers. Im Sommer wird dann aus dem Vollmondlauf ein Büdchenlauf.

Hier ein kleiner Erfahrungsbericht von Reiner Mackowiak:“ Im Oktober 2018 sind wir auf den Vollmondlauf aufmerksam geworden und dachten das ist mal etwas anderes, also waren wir dann gleich im November (zum Tetraeder) und im Dezember (Tiger & Turtle in Duisburg). Jetzt im Januar ging es dann zum Geleucht auf die Halde Rheinpreußen. Es ist einfach ein tolles Erlebnis mit ca. 100 Läufern im Vollmond die verschiedenen Halden zu erklimmen. Oben angekommen wird dann ein tolles Gruppenbild mit Vollmond und jeder Menge Läufern gemacht. Danach geht es wieder zurück zum Parkplatz wo selbstgemachte Nussecken und gespendete Getränke warten. Es ist immer wieder ein tolle Lauf mit netten Gesprächen unter Gleichgesinnten.“

Beiträge durchsuchen

Archiv

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2017 VfL Gladbeck 1921 e.V.